Wusstet ihr eigentlich, dass...

...die Drombuschs ursprünglich „Es bleibt in der Familie“ heißen sollten?

 

...als Titel auch „Kein Tag wie der andere“ zur Debatte standen?

 

...Autor Robert Stromberger mit dem Gedanken spielte, die Rolle des Sigi Drombuschs selbst zu spielen?

 

...die Serie beim ZDF die Produktionsnummer: 6338/2195-220 (1. Staffel) hatte?

 

...die Dreharbeiten zur 1. Staffel zwischen April und August 1983 stattfanden?

 

...für die 1. Staffel 84 Drehtage angesetzt waren?

...die Dreharbeiten für die Folge „Wiener Liebe“ (3. Staffel) vom 30.07 – 09.08.1986 in Wien statt fanden und die ersten Szenen waren, die für die 3. Staffel gedreht wurden?

...die 9. Folge der Serie (Flucht nach vorn, 2. Staffel) mit 26,98 Millionen Zuschauern (und einem Marktanteil von 62 %) die meist gesehene Episode der Serie war?

...Witta Pohl und Grete Wurm die einzigen Schauspielerinnen sind, die in allen 39 Folgen zu sehen waren?

...die Hauptdarsteller zum Zeitpunkt der 1. Episode folgendes Alter hatten: Witta Pohl (46), Hans-Peter Korff (41), Grete Wurm (59), Sabine Kaack (24), Mick Werup (25), Eike Hagen Schweikhardt (11)?

...in der Serie 12 Mal „Sei lieb“ gesagt wird (vorwiegend in den Staffeln 1 – 3)?

...der Spruch „Ganz schön“ 14 Mal gesagt wird?

...Witta Pohl mit dem Schauspieler Charles Brauer verheiratet war und mit ihm 2 Kinder hat?

...das Comedy-Duo „Badesalz“ Witta Pohl auf ihrem Album „Zarte Metzger“ (1995) einen Song mit Titel „Song für Witta Pohl“ eingesungen haben?

...Witta Pohl und Hans-Peter Korff 2007 in dem Film „Die Prinzessin auf der Erbse“ (aus der Reihe „Die Pro7 Märchenstunde“) wieder als Ehepaar vor der Kamera standen?

...Günter Strack 1999 im Rahmen der ZDF Sendung „Unsere Besten – Schauspieler“ auf den 10. Platz gewählt wurde?

...seit dem Jahr 2000 der Günter-Strack-Fernsehpreis verliehen wird? Ausgezeichnet werden können Schauspieler und Schauspielerinnen aus den Fernsehproduktionen eines Jahres, die zum Zeitpunkt der Preisverleihung mindestens 21 Jahre und höchstens 30 Jahre alt sind. Der Preis wurde als Ehre und Andenken an Günter Strack ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder des Vergabe-Gremiums waren unter anderem Drombuschs-Produzent Prof. Gyula Trebitsch, Drombuschs-Autor Robert Stromberger und Hauptdarstellerin Witta Pohl.

...1985 die Erstausstrahlung einer Drombuschs-Folge in München aufgrund eines Stromausfalls nicht zu sehen war?

...Witta Pohls Sohn Florian mehrmals in der Serie mitgespielt hat? (u.a. als Kellner in der 3. Staffel und als Assis Freund in der 4. Staffel)

...die Ehefrau und Tochter von Autor Robert Stromberger in der Serie als Krankenschwestern (Staffel 3 & 6) zu sehen waren?

...Eike Hagen Schweikhardt (Thomi Drombusch) nach dem Ende der Serie lange Jahre als Kameramann tätig war? Seit einigen Jahres arbeitet er als Dozent im Studiengang Cinematography an der Filmuniversität in Babelsberg. 

...Simone Rethel (Marga Diebelshauser) 20 Jahre lang bis zu seinem Tod im Dezember 2011 mit dem Schauspieler Johannes Heesters verheiratet war?

...Hauptdarstellerin Witta Pohl (Vera Drombusch) mit zweitem und drittem Vornamen „Lisette“ und „Auguste“ (benannt nach ihren beiden Großmüttern) hieß?

...die Dreharbeiten von Thomis Vorspielen an der Akademie für Tonkunst am 04.09.1986 in Darmstadt stattfanden?

...für die Rolle der Herma Hohenscheid zunächst die Schauspielerin Lia Wöhr (bekannt als Wirtin aus dem „Blauen Bock) vorgesehen war?

... Hansjörg Felmy als Darsteller für Dr. Peter Wollinski im Gespräch war?


...Günter Strack lange Zeit in der Küchlerstraße in Darmstadt wohnte?

...Hans-Peter Korff (Siegfried Drombusch) keinen Führerschein besitzt?

...die Rolle von Veras Freundin und Kollegin Schwester Lotte von 2 verschiedenen Schauspielerinnen (Helga Grimme in den Staffel 2 & 3 sowie Daniela Ziegler in Staffel 6) dargestellt wurde?

...Günter Strack (Ludwig Burlitz) im Jahr 1990 die CD „Jeden Tag ein gutes Wort“ mit 13 selbst eingesungenen Songs veröffentlichte?

...Heinz Gerhard Lück (Herbert Reibold) der Patenonkel von Witta Pohls Zwillingen Florian und Stefanie ist?

...die Regisseure Claus Peter Witt und Michael Günther selbst bei den Drombuschs mitgespielt haben?

...Grete Wurm (Oma Drombusch) und Eike Hagen Scheikhardt nicht Klavier bzw. Geige spielen konnten und in den jeweiligen Szenen gedoubelt wurden?

...die Drehorte von Yvonnche Boxheimers Fußpflegesalon und Vera Drombuschs Grimms-Gramms-Lädchen nicht in Darmstadt, sondern in Hamburg zu finden sind?

...Autor Robert Stromberger die Rolle des Herrn Heckenroth ursprünglich selbst spielen wollte?

...„Diese Drombuschs“ nach der „Schwarzwaldklinik“ die quotenmäßig erfolgreichste deutsche Fernsehserie ist?

...zu den ersten 3 Staffeln begleitende Romane erschienen sind?

...der Roman zur 1. Staffel in 3 unterschiedlichen Versionen (1 x als Taschenbuch, 2 x als gebundene Ausgabe mit verschiedenen Covern) erschienen ist?


...zur Serie ein Soundtrack mit der Musik von Eugen Thomass erschienen ist?

...der Sountrack zur Serie als CD (mit 2 verschiedenen Covern) sowie als Langspielplatte erschienen ist?

...Günter Strack in seiner Jugend hessischer Meister im Hammerwerfen war?

...Gila von Weitershausen für die Rolle der Vera Drombusch im Gespräch war?

...Autor Robert Stromberger im Schnitt 3 Monate für die Fertigstellung eines Drombuschs-Drehbuches brauchte?

...Günter Strack 1966 im Alfred Hitchcock Film „Der zerrissene Vorhang mitspielte?

...die Folge „Wiener Liebe“ und der damit verbundene Spielort in der Hauptstadt Österreichs, von Robert Stromberger in die Handlung eingebaut wurden, weil der ORF ab der 3. Staffel Mitproduzent der Serie war?

...der Schnauzer-Terrier-Mischling der in der 2. Staffel Frau Werbelhoffs „Hund“ mimte, den Namen Rex trug und für die Dreharbeiten aus einem Hamburger Tierasyl stammte? Der Vierbeiner wurde für die Dreharbeiten dressiert und wurde danach in einem Darmstädter Tierheim abgegeben. Die Programmzeitschrift BILD + Funk nahm sich dem Tier an und suchte in ihrer Leserschaft nach einem neuen Herrchen für Rex.

...Daniel Drombusch in der 2. Staffel von den Zwillingen Torben und Thorsten Mahler gespielt wurde? Damit trug man der Tatsache Rechnung, dass Kleinkinder zur damaligen Zeit nur 30 Minuten pro Tag vor der Kamera stehen durften.

...in der Kapelle des Jagdschloss Kranichsteins in Darmstadt, in dem die Filmhochzeit von Tina und Chris Drombuschs gedreht wurde, auch Günter Strack sein Frau Lore und Autor Robert Stromberger seine Frau Irmgard heirateten?

...die Produktionskosten einer einzelnen Folge der 5. Staffel 1,5 Millionen DM betrugen (Sendeminute ca. 16.666 DM)?

...Autor Robert Stromberger alle seine Drehbücher zuerst im hessischen Dialekt und mit Bleistift zu Papier brachte und diese erst nach endgültiger Fertigstellung auf der Schreibmaschine ins Hochdeutsche übertrug?

...in den 80er Jahren Drombuschs-Fanreisen angeboten wurden? Ein Wochenende im Doppelzimmer im Maritim Konferenzhotel in Darmstadt kostete 281 Mark pro Person. Im Preis enthalten war eine Flasche Wein aus dem Weinberg von Günter Strack, ein 30minütiger Besuch im „Drombuschs“ Antiquitätengeschäft in der Darmstädter Innenstadt, eine Busfahrt zu der „Alten Mühle“, sowie ein Drombuschs-Menü (Odenwälder Pilzsuppe á la Oma Drombusch, Medaillon vom Schwein á la Günter Strack, Rote Grütze á la Witta Pohl)

...die Szenen vor dem Alice Hospital bei welchen Frau Werbelhoff verunglückt am 08.05.1993 gedreht wurden?

...die Szenen in Marga Diebelshausers und Udo Buchlers Lokal vom 28. – 30. Juni 1993 im „Gasthaus zur Neunkircher Höhe“ im Modautal gedreht wurden?

 

...die Hauptdarsteller der Serie folgende Fahrzeuge fuhren:

 

- Siegfried Drombusch: Mercedes 300 Diesel Komb (Staffel 1-3)
- Vera Drombuschs: BMW 316, BMW 320, BMW 520i

- Ludwig Burlitz: Mercedes 220 S Cabrio (Staffel 2 & 3), Opel Diplomat (Staffel 4),  

   Mercedes 560 SEC (Staffel 4-6)

- Oma Drombuschs: - Ford Fiesta (Staffel 1 - 6)

- Marion Drombusch: Daihatsu Feroza

- Chris Drombusch: Peugeot 206

- Dr. Martin Sanders: Porsche 944

- Brigitte Sanders: Toyota Celica Cabrio

- Dr. Peter Wollinski: Alfa Romeo 164

- Herbert Reibold: BMW 750i

- Karlheinz Boxheimer: Toyota Landcruiser

 

...Mick Werup (Chris Drombusch) 1980 in der Erotikkomödie "Drei Schwedinnen auf der Reeperbahn" mitspielte?

 

... Daniela Ziegler für die Rolle von Marga Diebelshauser im Gespräch war?

 

...die Wohnungstür von Oma Drombusch die gleiche Tür ist, welche in Robert Strombergers Erfolgsserie "Die Unverbesserlichen" (1965 - 1971) von der Familie Scholz genutzt wird?

 

... der ursprüngliche Drehbuchentwurf vorsah, dass Tina in der 5 Staffel mit Richy nicht auf ein Boot nach Holland, sondern auf eine Berghütte fliehen sollte?

 

NEU!!!!

 

... Marion Kracht (Tina Drombusch) während der Drombuschs-Dreharbeiten Mitte der 80er Jahren einen Rauhaardackel mit dem Namen Mumpitz hatte?

 

... Regisseur Claus-Peter Witt (Staffel 1 & 2) von 1990 bis 2002 insgesamt 156 Folgen der ARD Kultserie "Lindenstraße" inszenierte? 

 

... einige der Schauspieler (u. a. Grete Wurm und Eike Hagen Schweikhardt) während der Dreharbeiten in Hamburg im Hotel "Am Nonnenstieg" wohnten?

 

... das Bergfest (Hälfte der Dreharbeiten) der 1. Staffel in der damaligen Hamburger Kultkneipe "Schwenders" gefeiert wurde. Zu essen gab es beispielsweise Erbsensuppe mit Würstchen und Buletten.

 

... ursprünglich nur 3. Staffeln der Serie mit insgesamt 18 Folgen geplant waren? Aufgrund der grandiosen Zuschauerzahlen erhöhte das ZDF die Anzahl später auf 30 und letztendlich auf 39 Folgen. 

 

... Sabine Kaack (Marion Drombusch) und Peter Buchholz (Gerd Schräpper), die in der 1. Staffel der Serie ein Paar spielen, privat sehr gut befreundet sind? 1982 drehten sie gemeinsam den Spielfilm "Jagger und Spaghetti". 

 

... Marion Drombuschs Song "Ich mag so gern ins Kino gehn" von Peter Buchholz geschrieben wurde? 

 

... Peter Buchholz ein gefragter Sprecher ist? Er hat unzählige Reportagen und Dokumentationen vertont. Zudem ist er jeden Sonntag in "Spiegel TV" auf RTL zu hören. 

 

... die Abschlussparty zum Ende der Dreharbeiten zur 2. Staffel am 22. Februar 1985 im Studio Hamburg statt fand?

 

... die 3. Staffel der Serie an 140 Drehtagen entstand?

 

... die Szenen für den Presseball (Folge 21) die letzten waren die für die 3. Staffel gedreht wurden?

 

... die Presseballszenen nicht in Darmstadt, sondern im Rokokosaal des Ratzeburger Kreismuseums gedreht wurden. Für den Dreh waren neben den Hauptdarstellern 300 Komparsen engagiert worden. 

 

... die Abschlussparty zu den Dreharbeiten zur 3. Staffel am 18.02.1987 in "Jimmy's Oldies Bar" in Hamburg (Großneumarkt) statt fand?  

 

... die 3. Staffel der Presse Ende Juli 1987 im Hafenclub in Hamburg präsentiert wurde? Vor Ort waren Witta Pohl (Vera Drombusch), Günter Strack (Ludwig Burlitz), Michael Degen (Dr. Martin Sanders), Grete Wurm (Oma Drombusch), Sabine Kaack (Marion Drombusch) und Autor Robert Stromberger. Nach der Vorstellung nahmen Autor, Schauspieler und Pressevertreter an Bord des Schiffes "Hans Albers" an einer Hafenrundfahrt teil. 

 

... am 08.09.1987 in der Hamburger Buchhandlung "Montanus" eine Autogrammstunde von Witta Pohl (Vera Drombusch) und Robert Stromberger (Autor der Serie) statt fand. Dabei wurde der Roman zur Serie "Diese Drombuschs - Die liebe Familie" vorgestellt und signiert. 

 

... für die Rolle des Chris Drombusch auch Schauspieler Dirk Laasch in der Endauswahl war? Letztendlich bekam Mick Werup die Rolle. Dirk Laasch spielte dafür in der 1. Folge der Serie einen von Marion und Gerd Freunden, sowie in der 2. Staffel der Serie Marions WG Mitbewohner Wolfgang Hertel.

 

... Mick Werup (Chris Drombusch) in der 1. Staffel pro Drehtag eine Gage von 800 DM hatte?

 

... sich Sabine Kaack (Marion Drombusch) das Rauchen abgewöhnte in dem sie mit Stricken anfing?

 

 

... 1986 in den real existierenden Antiquitätenladen in der Darmstädter Innenstadt eingebrochen wurde, welcher in der 1 & 2 Staffel der Serie zu sehen war? Dabei wurden Antiquitäten im Wert von 80.000 DM gestohlen.

 

... es den Namen Drombusch in Deutschland gar nicht gibt? Er ist eine Erfindung von Autor Robert Stromberger. In einem Interview in den 80er Jahren erzählte er, dass ihm der Name im Schlaf eingefallen wäre. 

 

... Komparsen für die Dreharbeiten zur Serie 90 DM Tagesgage plus freie Verpflegung am Set bekamen?

 

... die Außenaufnahmen für die 3. Staffel in Darmstadt von August bis Oktober 1985 gedreht wurden? Erster Drehtag in Darmstadt war der 5. August. 

 

... Robert Atzorn für die Rolle von Dr. Maximilian Lechner in Gespräch war?

 

... Marion Kracht (Tina Drombusch) Ende der 80er mit dem Schauspieler Pierre Franckh liiert war? Pierre Franckh spielte bei den Drombuschs die Rolle von Jörg Zimmermann, dem Vater von Daniel Drombusch. 

 

... Günter Strack (Ludwig Burlitz) und seine Frau Lore 1959 in der Kapelle des Jagdschloss Kranichsteins geheiratet haben? Dort wurde später auch die Hochzeit von Tina und Chris gedreht. 

 

... Dr. Martin Sanders in der 4. Staffel eigentlich nach Willen des Autoren nach Marokko bzw. Jordanien gehen sollte? Michael Degen weigerte sich in einem anderen arabischen Land außer Israel zu drehen, da er sich als Jude bedroht fühlte. So wurde das Drehbuch umgeschrieben und Martin wurde ans Goethe-Institut nach Jerusalem berufen. 

 

... die Dreharbeiten in Israel in Jerusalem und der Negev Wüste statt fanden? Die Aufnahmen entstanden an 7 Tagen. Es reiste dafür neben Witta Pohl und Michael Degen ein 22köpfiges Team aus Deutschland an. Zudem wurde das Team doch ein 15köpfiges Filmteam aus Israel verstärkt.

 

... Marion Kracht (Tina Drombusch) extra für die Dreharbeiten zur 4. Staffel den Motorradführerschein machte?

 

... Günter Strack vor den Dreharbeiten zur 4. Staffel im Regena Sanatorium in Bad Brückenau für 3 Wochen eine Fastenkur machte? Er nahm in dieser Zeit 8 Kilos ab.